Leistungen gesetzliche Rentenversicherung

Was leistet eigentlich die
gesetzliche Rentenversicherung?

02.03.2020 | tl;dr Die gesetzliche Rentenversicherung ist ein fest etabliertes System und hat lange Zeit gut funktioniert. Inzwischen sollten aufgeklärte Vorsorger aber aktuelle Faktoren und Entwicklungen unbedingt beachten, denn ob man sich in der Altersvorsorge rein auf die gesetzliche Rentenversicherung verlassen können wird, ist definitiv fragwürdig.

Die gesetzliche Rentenversicherung – eine Selbstverständlichkeit

Die gesetzliche Rentenversicherung ist für die meisten Angestellten eine, wenn nicht die tragende Säule der Altersvorsorge bzw. des Altersversorgungsdaches.

Über 25 Millionen Menschen in Deutschland bekommen im Moment Monat für Monat eine Überweisung der Deutschen Rentenversicherung. Das war lange Zeit unproblematisch, denn seit 2014 lag der jährliche Steigerungssatz kontinuierlich über einem Prozent.

2019 waren es sogar 3,18% im Westen und 3,91% im Osten. Dabei liegt der Rentenfaktor (Rentenfaktor erklärt im Lexikon) bei starken 45,65. Das bedeutet, dass der Rentenversicherte je 10.000€ Einzahlung eine monatliche Rente in Höhe von 45,65€ erhält.

Was bedeutet das in Bezug auf meine Rendite?

Grundsätzlich hängt das von zwei Faktoren ab:

  • zu erwartende Lebenszeit
  • Entwicklung der möglichen Rentensteigerung

Eigentlich sollten hier noch Inflation, Steuern und Sozialversicherung berücksichtigt werden, allerdings wird das Ergebnis dann schon sehr komplex. In meinem Artikel möchte ich mich auf die Wichtigsten Kennzahlen beschränken.

Rechenbeispiel

Gehen wir von einem Rentenbezug eines heute 50-jährigen aus. Der gewünschte Renteneintritt liegt bei 67 Jahren, der voraussichtliche Rentenbezug bis zum 85. Lebensjahr.

Unterstellen wir eine Rentensteigerung von 1,00% in der Zeit bis zur Rente und von 0,50% in der Rentenbezugsphase. In Hinblick auf die berechnete Rendite auf die eingezahlten Beträge ergeben sich 0,99% pro Jahr. Dabei erhöht sich die Rendite mit zunehmender Lebenszeit.

Erreicht unsere Beispielperson zum Beispiel ein Lebensalter von 89 Jahren, steigt die Rendite pro Jahr bereits auf 1,35%. Stirbt er im Gegensatz dazu bereits mit 83 Jahren, sinkt die Rendite auf 0,56%.

Einen halbwegs überschaubaren Online-Rechner zum Thema bietet die Deutsche Rentenversicherung. Alternativ lässt sich das Ganze auch mit den passenden Excel-Sheets nachrechnen.

 

Kann man sich auf die gesetzliche Rentenversicherung verlassen?

Die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung – eine feine Sache. Wenn man sich denn darauf verlassen kann…

Unsicherheitsfaktor „Staat“

(Noch) vollkommen unklar ist, wie sehr die lobenswerten Rentenverbesserungen der vergangenen Jahre wie etwa Mütterrente, Rente mit 63 oder die Grundrente, die zusammen mehrere Milliarden Euro im Jahr kosten, die Rentenkasse belasten. So werden durchaus aktuell auch Stimmen laut, die einen späteren Rentenbeginn proklamieren (siehe auch unser Statement auf Facebook zu Friedrich Merz (CDU) Statement zur „Neujustierung zischen Arbeitszeit und Ruhestand).

Klar ist, dass sich das Verhältnis zwischen Beitragszahler und Rentenempfänger noch deutlich zu Ungunsten der Beitragszahler verschieben wird. Alles andere als eine signifikante Absenkung des aktuellen Rentenniveaus wäre tatsächlich eine (für alle) positive Überraschung.

Ist doch das Rentenniveau (also das Verhältnis zwischen der Höhe der Rente und dem durchschnittlichen Einkommen) seit 2000 bereits von 52,9% auf 48,1% gefallen. Wiederum sind eventuell anfallende Steuerzahlungen in diesen Werten nicht berücksichtigt.

Meiner Meinung nach ist es vor diesem Hintergrund mit einem nicht unerheblichen Risiko verbunden, sich alleine auf die gesetzliche Rentenversicherung zu verlassen.

 

News zum Thema:

Dir gefällt unser Beitrag?
Teile ihn und sorge dafür, dass noch mehr Menschen ihre Vorsorge zu ihrem Projekt machen!

[erechtshare]

Porträt von Dr. Christian Geier, Projekt Vorsorge

Über den Autor:

Dr. Christian Geier

Seit vielen Jahren im Finanzwesen zuhause. Unabhängigkeit und höchste Beratungsqualität sind die Grundlage für meine zufriedenen Kunden.

Qualifikation: Finanzfachwirt | Master of Commerce & Arts | PH.D. Business Economics

Deine Meinung ist gefragt!

Wie siehst du dieses Thema? Wir freuen uns schon jetzt auf dein Feedback.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 × drei =

Newsletter auf Projekt Vorsorge abonnieren

Bleib auf Kurs!

Mit unserem Newsletter bekommst du wichtige Tipps, Informationen und Hinweise zu neuen Inhalten.

Informationen zu unserem Newsletter
  1. Inhalte: In unseren Newsletter geht es um Tipps und Informationen rund um die Altersvorsorge und Hinweise zu neuen Inhalten auf unseren Online-Auftritten.
  2. Software: Wir versenden mit dem Tool „Mailchimp„. Dort wird deine E-Mail-Adresse zum Versand sowie zur Analyse gespeichert.
  3. Häufigkeit: wir versenden unseren Newsletter etwa einmal pro Monat.
  4. Datenschutz: Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.
  5. Double-Opt-In: Wir verwenden zur Registrierung deiner E-Mail-Adresse das Double-Opt-In-Verfahren.