S – Schlussüberschüsse

Das Projekt Vorsorge Lexikon

Was sind eigentlich Schlussüberschüsse?

In privaten Rentenversicherungen findet sich oft der Begriff „Schlussüberschüsse“.

Darunter versteht der Versicherer einen speziellen „Topf“, in dem er einen Teil deines investierten Geldes aufbewahrt.

Was ist daran wichtig für dich?

Manche Anbieter von Rentenversicherungen verweigern dir die Auszahlung dieses „Topfes“ z.B. bei vorzeitiger Kündigung deiner Versicherung. Dieser Mechanismus hat seine Begründung in bilanztechnischen Überlegungen, die die Solvenz – also die dauerhafte Kapitalkraft stärken – was durchaus auch ein triftiges Argument in der Altersversorgung ist.

Allerdings hilft dir das nicht, wenn du das „Kleingedruckte“ nicht gelesen hast und dein Produkt doch vorzeitig aufgeben möchtest.

Was tun?

„Schlussüberschüsse“ sind, wenn vorhanden, immer auch in den zu deinem Produkt gehörigen Verträgen benannt und aufgeführt. Du solltest also das „Kleingedruckte“ unbedingt genau lesen. Fällt dir dabei der Begriff „Schlussüberschüsse“ auf, lass dir das Ganze im Detail von deinem Berater erklären.

Das Magazin „Focus“ berichtete schon 2013 von radikalen Streichungen der Schlussüberschüsse bei Lebensversicherern. Mit dem Ergebnis, dass Kunden dadurch viel Geld entgeht.

Der kurze, empfehlenswerte Artikel zum Thema findet sich hier: „Tausende Euro in Gefahr: Lebensversicherer streichen Kunden den Schluss-Bonus“ [Focus].

Dir gefällt unser Beitrag?
Teile ihn und sorge dafür, dass noch mehr Menschen ihre Vorsorge zu ihrem Projekt machen!

[erechtshare]

Lexikon Index-Rente

Index-Rentenversicherungen waren in den Jahren 2016 – 2018 die Schlager bei den Versicherungsvermittlern. Das Konzept „Index-Rente“ kurz erklärt.

mehr lesen

Lexikon Cash

„Cash is King“ – Was „Cash“ oder besser „Liquidität“ im Expertenchargon bedeutet.

mehr lesen

Lexikon Kosten

Da sind sie. Und sie sind immer da. Die offensichtlichen oder versteckten Kosten deines Versicherungsprodukts…

mehr lesen
Newsletter auf Projekt Vorsorge abonnieren

Bleib auf Kurs!

Mit unserem Newsletter bekommst du wichtige Tipps, Informationen und Hinweise zu neuen Inhalten.

Informationen zu unserem Newsletter
  1. Inhalte: In unseren Newsletter geht es um Tipps und Informationen rund um die Altersvorsorge und Hinweise zu neuen Inhalten auf unseren Online-Auftritten.
  2. Software: Wir versenden mit dem Tool „Mailchimp„. Dort wird deine E-Mail-Adresse zum Versand sowie zur Analyse gespeichert.
  3. Häufigkeit: wir versenden unseren Newsletter etwa einmal pro Monat.
  4. Datenschutz: Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.
  5. Double-Opt-In: Wir verwenden zur Registrierung deiner E-Mail-Adresse das Double-Opt-In-Verfahren.