Frank Schartel, Videointerview - Altersvorsorge mit 50+

Altersvorsorge erst mit 50+ starten?
Lohnt sich das noch?

Manchmal ist es einfach so. Die Selbständigkeit kostet Zeit und Energie – und manche Dinge bleiben länger liegen als man möchte. Oft ist es die Altersvorsorge, die bei Selbständigen zu kurz kommt.

Dabei wird die Zeit, die man für eine solide Altersvorsorgestrategie benötigt immer kürzer. Zu kurz? Gemeinsam mit Frank Schartel, Topexperte bei Projekt Vorsorge, haben wir uns diesem Thema in unserem Videointerview „Altersvorsorg erst mit 50+ starten – lohnt sich das noch?“ gewidmet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dir gefällt unser Beitrag?
Teile ihn und sorge dafür, dass noch mehr Menschen ihre Vorsorge zu ihrem Projekt machen!

[erechtshare]

Porträt von Frank Schartel, Autor und Berater, Projekt Vorsorge

Unser Interviewpartner:

Frank Schartel

Die richtige Lösung für meine Kunden zu finden hat für mich oberste Priorität. FP-Finanzpartner bietet mir mit über 120 Partnergesellschaften dazu die perfekten Möglichkeiten.

Seit 27 Jahren bin ich in der Finanzbranche tätig und freue mich unabhängig meine Kunden mit den richtigen Produkten versorgen zu können.

Das Thema Altersvorsorge ist zwar ein alter Hut, aber wichtiger denn je und bei den vielen, neuen Angeboten auch wieder richtig interessant!

Qualifikation: Bankbetriebswirt

Deine Meinung ist gefragt!

Wie siehst du dieses Thema? Wir freuen uns schon jetzt auf dein Feedback.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

eins × eins =

Newsletter auf Projekt Vorsorge abonnieren

Bleib auf Kurs!

Mit unserem Newsletter bekommst du wichtige Tipps, Informationen und Hinweise zu neuen Inhalten.

Informationen zu unserem Newsletter
  1. Inhalte: In unseren Newsletter geht es um Tipps und Informationen rund um die Altersvorsorge und Hinweise zu neuen Inhalten auf unseren Online-Auftritten.
  2. Software: Wir versenden mit dem Tool „Mailchimp„. Dort wird deine E-Mail-Adresse zum Versand sowie zur Analyse gespeichert.
  3. Häufigkeit: wir versenden unseren Newsletter etwa einmal pro Monat.
  4. Datenschutz: Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.
  5. Double-Opt-In: Wir verwenden zur Registrierung deiner E-Mail-Adresse das Double-Opt-In-Verfahren.